Wir sind da…

Nach einer schönen Nacht in Frankreich durften wir am Morgen noch ans Wasser. Total irre was da für Wellen waren. Viel viel größer als in Holland. Und Holz und ganze Bäume lagen da am Strand. Es war sicherlich mega stürmisch in den letzten Tagen.

Und wir konnten frei laufen, rennen und endlich mal wieder ohne Leine über den Strand jagen. Es war sogar richtig warm.

Als wir zum Parkplatz zurück kamen, waren da Leute aus Neuss. Die haben uns ihren Phönix gezeigt, wow wow was ne Kiste.

Jetzt sind die beiden ein bisschen neidisch und finden das HaSi zu klein. Na mal gucken was daraus wird.

Mittags ging es dann weiter Richtung Spanien. Ruck zuck waren wir dort und es regnete. Sah alles nicht nach warm und schön aus. Die beiden Mandarinen- Bäumchen retteten den Einstieg in das vierte Land der Reise.

Spanien ist schon ne große Sache. Unglaublich wie schön und abwechslungsreich das Land ist. Die Pyrenäen schieben sich bis ans Meer.

Und dann sind wir hoch gefahren. Die Berge, das Plateau alles toll. In Burgos durften wir raus. Es gibt viele schöne Fotos, die muss Frauchen noch vom großen Fotoknipser ziehen.

Eine schöne aufgeräumte Stadt die tipp topp sauber ist. Da durften wir nur im Park mal das Beinchen heben.

 

 

 

 

anfahrt_001
Copyright: HaSi Mobil Silke Richter
« 1 von 9 »

 

Die Zwei haben gebibbert. Der Wind war mächtig frisch. Und als wir weiter sind, stand auf den Schildern über der Autobahn previous navados oder so… und die Wolken waren arg schwarz und die Straßendienst Laster hatten alle Räumschilder dran. Schnee in Spanien, damit haben wir aber alle nicht gerechnet.

Ist gut gegangen. Noch einmal günstig tanken und dann kam Portugal. Und nun stehen wir in Guarda auf einem ruhigen Parkplatz, haben frisches Wasser im Tank und morgen gucken wir mal wo wir hier gelandet sind.

 

 

 

 

Und dann geht es weiter in den Süden ans Meer. Sonne und Warm so ist das Wünsch dir was Programm.

Wuff und gute Nacht

Der Gandalf.

Kurzes Update

Portugal ist verdammt weit

Zwei Tage fahren und wir sind noch immer in Frankreich

Wir hatten einfach keine Lust im dunklen nach Spanien einzureisen, mit was zu gucken und hell ist es einfach schöner.

Der T4 läuft gut und völlig entspannt mit 100kmh reisen wir durch dieses schöne Land. Paris war so eine Nummer. Die Motorradfahrer sind echte Stuntman die trauen sich was. Aber unsere Cheffin hat uns souverän durch die Stadt chauffiert

Wir sind dann noch bis nachts ein Uhr gefahren. Dann ging nix mehr. Auf einem schönen aire Parkplatz sind wir raus und haben uns eingekuschelt.

 

 

 

 

 

Upps das mit dem einschlafen war nicht so einfach- Heizung oder Kühllaster die Geräusche waren nicht so einfach zu sortieren. Doch dann kam der Tiefschlaf und erst um zehn war wach angesagt. Wir haben beide echt gut mitgespielt.. na gut nachts haben wir noch ein bisschen dicke maxe gespielt, doch die beiden Westen ja oben in ihrer neutralen Zone.

Dann ging es bei Sonnenschein weiter. Richtung Süd. Es war bummelstimmung on Board. Und beim nächsten Tankstopp war klar, wir brauchen eine Pause.

Also ab ans Meer… und hui was sind nass geworden. Shit alles nass.. was ne Herausforderung. Wir testen also die Heizung.

 

 

 

 

 

Im Moment stehen wir am Atlantik. Dieses Meer ist so gewaltig. Die Wellen werden mich heute in den Schlaf wiegen

Das Frauchen liegt gemütlich in ihrem Alkoven. Das Glas mit dem klaren Drink aus Kölle ist leer. Ich glaub es geht ihr richtig gut.

Planung der ersten großen Tour.

Das Ziel: Portugal
Die Abfahrt: Ende Januar 2018 für ca. zwei Wochen

Vorbereitung: Reiseführer gekauft:

*Werbung*

  

Zusätzlich zum Navi soll uns die Marco Polo Karte Maßstab 1:300 000  auf die richtigen Strecken führen. Die Karte ist doppelseitig und riesengroß. Unterwegs wird das leider ziemlich unhandlich werden. Doch für die Planung am Esstisch ist es perfekt. Bereits seit Tagen sind wir mit dem Finger auf der Landkarte unterwegs und die Vorfreude wächst.

*Werbung*

Was haben wir nur ohne Internet gemacht… fast jeden Abend wird per youtube oder facebook nach neuen online Beiträgen zum Thema Nord-Portugal gesucht. Ein Dankeschön an alle Blogger, Filmer, Reisebericht Schreiber…wo auch immer ihr grade tourt.